Silles Welt -Tagebuch » Januar 2021 – Monsterschneeflocken und Homeoffice

Januar 2021 – Monsterschneeflocken und Homeoffice

8. Februar 2021

Januar. Januar war doof. Januar ist immer doof, der Monat, den ich nicht mag – kalt, dunkel, grau, trostlos, und es geht immer nur darum, irgendwie bis zum Februar durchzuhalten. Eine Pandemie hilft da auch nicht wirklich weiter.

Jedenfalls, es gab Schnee, das war irgendwie schon schön, so für einen kurzen Moment und den einen Abend, wo Monster-Schneeflocken umherwirbelten und mitten in der Altstadt Ski gelaufen wurde.

Außerdem ging es als letzte der Firma zurück ins Homeoffice. Solche Umstellungen stressen mich erstmal sehr, als Übersprungshandlung habe ich die Küche neu sortiert – Weihnachtsbackkrams in den Keller, schon lange nicht mehr gebrauchte Sachen wie die Muffinsformen verschenkt, dafür jetzt viel Platz für Brotbackzubehör und Co.

In meinem Lieblingscafé darf man nicht mehr sitzen, aber das gewohnte Mittwochs-Frühstück kann ich mir dafür nach Hause holen (und habe schnell eine Tasche mit Beuteln, Glas fürs Birchermüesli und Thermosbecher parat und jedesmal Freude am Zusammenpacken). Neu verschickt die Inhaberin jede Woche einen Newsletter. Ich hasse Newsletter, aber in diesem kommen so Wörter vor wie „Schokoladen-Moccagugelhöpfli“, und wie könnte man das nicht lieben?

Mein bevorzugter Marktstand erweitert sein Service-Angebot: man kann jetzt seinen Einkauf online vorbestellen und bekommt dann am Samstag morgen einfach eine Kiste hingestellt und muss nur noch umpacken und (per Handy) bezahlen.

Das Sportprogramm geht dafür ein bisschen unter, oft bin ich zu erschöpft zum Laufen und gehe einfach Spazieren, zum Yoga kommt nur ein bisschen Stabi und Balance Pad dazu. Mein Körper schaltet dazu anscheinend den nächsten Level der Wechseljahre frei, so praktisch wie nervig.

Lecker gekocht: Ofengerösteter Kürbis, Kartoffeln und rote Linsen in Tomaten-Erdnuss-Sauce.

Spass gehabt mit:
„To bring us sugar and tea and rum“ – Warum ein 200 Jahre alter Song viral geht

Auf den Ohren:
Kendji Girac feat. Gims – Dernier métro
Bastian Baker – Dancing Without You

Auf der Matte:
Top 5 Stabiübungen zum Mittrainieren für Läufer
BeBalanced Übungen: BalancedPower

Zum Weiterlesen